Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung

1. Gesundheitliche Gründe:

In unserer naftie - Naturheilpraxis für Tiere hat sich immer wieder gezeigt, dass erwachsene Hunde mit einem Fleischgehalt im Futter von ca. 35 % bestens zurecht kommen.

Um einer allgemeinen Übersäuerung entgegen zu wirken, macht es Sinn, zu gewissen Zeiten/Tagen dem Hund keinerlei tierisches Eiweiß zu verfüttern. Gerade Patienten mit gewissen ernährungsbedingten Krankheitsbildern profitieren in den meisten Fällen von einer tiereiweißfreien Ernährung für mindestens 4 - 6 Wochen.

2. Ökologische Aspekte, was hat Dein Hundefutter mit Nachhaltigkeit zu tun?

Es macht Sinn, sich Gedanken zu machen wie unser Planet unter der Massenproduktion von Fleisch leidet. Der globale Konsum von Fleisch steigt jährlich weiter an. Schon 2009 wurden weltweit 284 Millionen Tonnen Fleisch "produziert". Auf der Fläche eines Grundstückes, die benötigt wird, um ein Kilo Fleisch zu erzeugen, könnte man im selben Zeitraum 200 kg Tomaten oder 160 kg Kartoffeln ernten.

MIT EINER BEWUSSTEREN ERNÄHRUNG & FÜTTERUNG UNSERER HUNDE & KATZEN KÖNNEN WIR ALLE DAZU BEITRAGEN, DASS DIE RESSOURCEN UNSERER MUTTER ERDE GESCHONT WERDEN

S2_ZuvieltierischesEiweiß.png
S2_WenigertierischesEiweiß.png

S2_UnsereMessagelautet.png

Neues Konto erstellen
Haben Sie schon ein Konto?
Melden Sie sich an oder Passwort zurücksetzen