Artgerechte Haltung

Kein anderes Nachhaltigkeitskriterium ist so emotionsgeladen wie das 'Aus artgerechter Haltung'. Hier geht es nicht um cleane Qualitätsansprüche, wie bei 'Made in Germany', und auch nicht um schwer greifbare, im Alltag eher abstrakte Merkmale wie 'klimafreundlich' oder 'ressourcenschonend'. Hier geht es sozusagen um die Wurst. Das Kriterium liegt uns deswegen so am Herzen, weil es von dem unlösbaren Dilemma zwischen Fleischkonsum und Tierliebe geprägt ist. Mit unserer Marke verfolgen wir nämlich eine klare Vision, die das Wohl aller Tiere zum Ziel hat, nicht nur das der Hunde. Auch Kühen, Schafen, Hühnern und anderen Spezies, deren Fleisch am Ende in unseren Dosen landet, soll es zu Lebzeiten wesentlich besser gehen. Und dafür stehen wir bei naftie gerade.

Was ist artgerecht?

Das Prädikat 'artgerecht' steht für eine Form der Tierhaltung, die den ursprünglichen Lebensbedingungen der Tiere ähnelt und auf ihre angeborenen Verhaltensweisen Rücksicht nimmt. Das betrifft etwa ein ausreichendes Platzangebot mit Auslauf und Rückzugsmöglichkeit, getrennte Bereiche für Fressen, Toilette und Ruhen, natürliches Futterangebot und Beschäftigungsmöglichkeiten, die dem Tierverhalten in freier Natur entsprechen sowie soziale Kontakte zu Artgenossen. Auch die Art der Schlachtung ist Bestandteil der artgerechten Haltung.

Artgerechte Haltung aus rechtlicher Sicht

Wie so oft in deutschen Gesetzen, in denen die Tierschutzbelange nur unzulänglich behandelt werden, ist der Begriff "artgerechte Haltung" – übrigens ähnlich wie das viel diskutierte 'Tierwohl'-Label – weder definiert noch geschützt. Als "artgerechte Haltung" kann nach dem gültigen Recht jede Form der Zucht bezeichnet werden, solange ein Betrieb nicht gegen gesetzliche Vorgaben verstößt. Das verleitet viele Hersteller dazu, mit art- und tierwohlgerechten Slogans zu werben, ohne auf besondere Tierbedürfnisse zu achten.

Artgerechte Tierhaltung bei naftie

Ungeachtet der unzureichenden Gesetzeslage und mangelhaften Standards haben wir bei naftie eine eigene Definition des Kriteriums der 'artgerechten Haltung' kreiert. Produkte, die mit dem Merkmal gekennzeichnet sind, stehen für eine hohe, von jedem einzelnen Tier individuell erlebte Lebensqualität. Das umfasst ein möglichst natürliches Umfeld und artspezifische Verhaltensweisen, die die Tiere ausleben dürfen. Die Bio-Bauern, die das Fleisch für unser Bio-Hundefutter liefern, achten nicht nur auf das körperliche, sondern auch auf das psychologische Wohlbefinden ihrer Tiere. Das macht sie robuster und weniger stressanfällig – sie fühlen sich wohl, erkranken seltener und sind ausgeglichener. Tierfreundlicher als 'aus gerechter Haltung' ist nur noch vegan.

Unsere Beststeller aus artgerechter Haltung

Neues Konto erstellen
Haben Sie schon ein Konto?
Melden Sie sich an oder Passwort zurücksetzen